Der richtige Bohrer

Der richtige Bohrer



Welchen Bohrer für welches Material?

 

Viele unerfahrene Heimwerker kennen das Problem: Welchen Bohrer verwende ich für welches Material? So zahlreich die Anwendungsgebiete für Bohrer sind, so umfangreich ist auch das Angebot an unterschiedlichen Bohrern. In diesem bauSpezi-Ratgeber erklären wir Ihnen die wichtigsten Bohrerarten und Ihre Anwendungsbereiche.

 

Der richtige Bohrer für Holz

Egal ob Sie ein Loch in Weichholz, Hartholz, Spanplatten oder MDF-Platten bohren möchten: Für alle Holzwerkstücke sollte immer ein spezieller Holzbohrer aus Werkzeugstahl verwendet werden. Er zeichnet sich durch eine besonders scharfe Zentrierspitze aus, die ein präzises Bohrergebnis schafft. Der Holzbohrer schneidet erst den Rand und anschließend das Innenleben heraus, damit ein Ausreißen der Holzfaser vermieden wird. Das Schlangengewinde des Bohrers sorgt dafür, dass die Späne nach oben abtransportiert werden. Für das Bohren in Holz wird kein Bohrhammer oder eine Schlagbohrmaschine benötigt. Eine normale Bohrmaschine reicht vollkommen aus. Wenn Sie eine Schlagbohrmaschine verwenden, stellen Sie diese nicht auf Schlag ein.

 
Der richtige Bohrer für Stein und Beton

Ein Regal anbringen, die Wand verkleiden oder eine Deckenlampe montieren: Hierfür müssen Löcher in die Wand oder Decke gebohrt werden und dafür eignet sich am besten ein Steinbohrer. Steinbohrer weisen immer eine flache und breite Spitze auf. Für das Bohren in Stein oder Beton wird ein Bohrhammer oder eine Schlagbohrmaschine verwendet. Diese arbeitet sich nicht nur mit Drehungen durch das Material, sondern zertrümmert auch mit Vibration und Vor- und Zurückbewegungen den harten Untergrund.

 

Der richtige Bohrer für Metall?

Aluminium, Eisen, Kupfer, Stahl und Messing benötigen einen Metallbohrer. Dieser sollte auch für Kunststoff verwendet werden. Ein Metallbohrer ist ein Spiralbohrer aus hochlegiertem Werkzeugstahl (HSS = High Speed Steel). Für Edelstahl wird ein spezieller Edelstahl-Bohrer mit einer Beschichtung aus Nitrit oder Kobalt benötigt. Der Metallbohrer besitzt eine kegelförmige Spitze und sehr scharfe Schneiden. Achten Sie beim Bohren von Metall immer auf die Drehzahl. Ist diese zu hoch, fängt die Spitze des Bohrers an zu glühen. Bei uns im bauSpezi Baumarkt in Bad Tabarz finden Sie hierfür auch sogenannte Bohrpasten, die eine Überhitzung verhindern. Zusätzlich sollte der Bohrer regelmäßig aus dem Bohrloch gezogen werden, damit dieser sich etwas abkühlen kann. Genauso wie beim Bohren von Holz wird auch für Metall kein Bohrhammer oder eine Schlagbohrmaschine benötigt. Eine normale Bohrmaschine ist ausreichend. Wenn Sie eine Schlagbohrmaschine verwenden, stellen Sie diese nicht auf Schlag ein.

 

Universalbohrer

Für kleinere Reparaturen oder alltägliche Dinge benötigen Sie nicht immer gleich ein ganzes Bohrer-Set. Eine Auswahl an Universalbohrern reicht hier oft aus. Am besten sind Sets mit den Größen 5, 6, 8 und 10. Diese passen zu den gängigsten Dübeln und damit bewältigen Sie all die kleinen Projekte, die in Ihrem Haus anfallen.
Universalbohrer eignen sich auch für Konstruktionen, die aus mehreren Materialien bestehen, wie z.B. Fachwerk-Wände (Mauern mit Holzbalken).

Weitere Ratgeber

bauSpezi-Tipps, Tricks, Ideen, Inspirationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Ihr Projekt.

Beliebte Kategorien

Entdecken Sie unsere Themenwelten mit einer Vielzahl an weiteren nützlichen Ratgebern, noch mehr Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Inspirationen für Ihr Projekt.

Auto & Fahrrad Ratgeber

Auto & Fahrrad

Badezimmer Ratgeber

Bad & Sanitär

Bauen & Renovieren Ratgeber

Bauen & Renovieren

Garten & Freizeit Ratgeber

Garten & Freizeit

Lampen & Elektro Ratgeber

Lampen & Elektro